Prozentrechnen mit Coop und Migros

Mit dem Lego-Zahlenlernspiel von Coop lässt sich auch das Prozentrechnen üben. Ist ein Produkt mit 30 Prozent Rabatt wirklich günstiger als das gleiche Produkt bei der Konkurenz mit 20 Prozent Rabatt?

Mit Prozenten lässt sich fast alles darstellen. Je nach Sichtweise sieht es positiv oder negativ aus. Besonders beliebt ist es, mit Prozenten Preisreduktionen anzupreisen. Hohe Prozentangaben kommen bei Konsumenten immer gut an. Ein schönes Beispiel dazu liefert derzeit Coop: Das Zahlenlernspiel von Lego-Duplo wird im Grossverteiler mit einem 30-Prozent-Rabatt promotet. Wow, ein Schnäppchen, denkt man sich: Es kostet statt Fr. 39.90. noch Fr. 27.95*)

Wer mit der Migros vergleicht, fühlt sich bestätigt. Beim identischen Produkt gibts dort nur 20 Prozent Rabatt. Doch aufgepasst: Die Migros könnte auf den Rabatt verzichten und wäre trotzdem fast gleich günstig. Coop: Der Originalpreis bei Migros für das identische Produkt: Fr. 29.80. Der aktuelle Preis für das Lego-Zahlenlernspiel beträgt aber Fr. 23.85! Weniger Prozente sind also mehr.

Wer das Lego-Set also bei der Migros kauft, spart sage und schreibe Fr. 16.05. Die alte Weisheit stimmt eben doch: Relevant ist nicht, wie hoch der Preisnachlass in Prozent ist, sondern wie hoch der absolute Betrag in Franken ist. Hohe Prozentangaben tönen zwar gut, bedeuten aber nicht viel.

Bei Coop heisst es zu diesem Fall lapidar: «Grundsätzlich sind wir bemüht, die Preise auf Marktniveau zu setzen, was aufgrund der hohen Dynamik leider nicht immer gelingt.» Der Preis von Migros sei ein «sehr preisaggressives Angebot, welches weit unter dem Marktniveau liegt», teilt Coop mit.

*) Preise per Anfang Dezember 2011.
 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>